So können Sie helfen!

Als gemeinnütziger Verein, der sich ausschließlich aus Spenden finanziert, sind wir auf jede Hilfe angewiesen! Hier möchten wir Ihnen die vielfältigen Möglichen aufzeigen, wie Sie uns helfen können!

Förderer der Katzenzuflucht werden

Wenn Sie uns durch einen regelmäßigen monatlichen Beitrag helfen möchten, schicken Sie uns einfach eine Email zu und informieren Sie uns über Ihr Vorhaben. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir bei monatlichen Zuwendungen von einem Mindestbetrag von 5,00 € ausgehen müssen, denn nur so gelingt es uns, die Verwaltungskosten in Grenzen zu halten.

Bei Spenden über 200,- Euro erhalten Sie von uns selbstverständlich eine gesonderte Zuwendungsbestätigung. Bei Beträgen bis 200,- Euro genügt der Bareinzahlungsbeleg bzw. die Buchungsbestätigung des Kreditinstituts oder bei Onlineüberweisungen der Ausdruck als Beleg für das Finanzamt und zusätzlich benötigen Sie einen Beleg des Empfängers mit bestimmten Pflichtangaben. Bitte beachten Sie, dass wir immer ihren Namen und ihre Anschrift benötigen, wenn Sie eine Spendenbescheinigung benötigen. Also unbedingt Namen und Anschrift auf dem Überweisungsformular unter Verwendungszweck angeben.

Auf Wunsch stellen wir natürlich auch unter 200 € eine Spendenbescheinigung aus. Schreiben Sie uns einfach per Mail und sprechen Sie uns darauf an.

Ab einem Gesamtspendenbetrag von 400,- Euro können Sie uns z.B. ein Logo Ihrer Firma zusenden, welches wir im Abschnitt "Unterstützt durch" (rechts am Rand) für die Zeit von einem Jahr auf Wunsch veröffentlichen. Zusammen mit dem Logo kann ein Link zu Ihrer Homepage hinterlegt werden. Sollten Sie als Privatperson spenden, können wir z.B. Ihren Namen und Ort angeben (z.B. M. Mustermann, Bad Rappenau). Sollten Sie nicht erwähnt werden wollen, beherzigen wir diesen Wunsch ebenfalls gerne. Teilen Sie uns Ihren Wunsch einfach kurz mit.

Weiterlesen ...

Helfer vor Ort

Die Pflege unserer Samtpfoten bedarf viel Zeit! Je mehr wir sind, desto leichter geht die Arbeit von der Hand. Neben den täglichen Arbeiten, wie dem Reinigen der Gehege und Katzenklos oder dem Füttern, brauchen wir auch Zeit, um schüchterne Katzen an den Menschen zu gewöhnen oder kleine Babies mit der Flasche zu füttern. Und wer möchte nicht mit den kleinen und großen Katzen auch mal eine Runde spielen, damit sie sich richtig austoben können? Aber auch für handwerklich Begabte gibt es des Öfteren etwas zu tun. Im Haus und an den Gehegen gibt es immer wieder etwas zu reparieren oder zu erneuern. Auch über Hilfe bei der Blumenpflege und im Garten wären wir dankbar. Mit wenigen Helfern ist das alles nicht zu bewerkstelligen – daher brauchen wir Ihre Hilfe vor Ort. Wenn Sie also etwas Freizeit aufbringen können um z.B. 1-2 Mal pro Woche für ein paar Stunden vorbeizuschauen, ist uns damit bereits geholfen. Einziger Wunsch ist, dass Ihre Mithilfe mit einer gewissen Regelmäßigkeit verbunden ist, damit wir die Arbeitseinsätze unserer Helfer mit etwas Vorlauf planen können. Aber keine Angst: Sie können zunächst zu einigen Schnuppereinsätzen vorbeikommen, unsere Einrichtung und einige der anderen Helfer kennenlernen. Während Ihres Einsatzes unterstützen wir Sie und leiten Sie an, so dass Sie schnell mit unseren Arbeitsabläufen vertraut werden.

Partnerprogramm von Zooplus

Unsere Partnerprogramme - Einkaufen und uns helfen!

Mit Hilfe der Partnerprogramme, hat die Katzenzuflucht die Möglichkeit von euren Einkäufen zu profitieren! Ihr plant eine Futter- oder Sachspende? Dann kauft doch bei einem unserer Partner ein. Je nach Höhe der erzielten Umsätze kommt der Katzenzuflucht ein Anteil des Nettoumsatzes zugute.

Sollten Sie den Zooplus-Banner nicht angezeigt bekommen, ist vielleicht ein AdBlock-Plugin aktiv. Sie können stattdessen hier klicken.

zooplus.de

Pate werden

Von Zeit zu Zeit kommt es vor, dass wir einige Samtpfoten zu keinem neuen Zuhause verhelfen können. Oft sind sie zu schüchtern, ängstlich oder hegen Misstrauen gegenüber dem Menschen durch vorangegangene schlechte Behandlung. Manchmal sind aber auch körperliche Beeinträchtigungen wie ein fehlendes Auge, ein fehlendes Bein, ein schwankender Gang oder chronische Erkrankungen (z.B. Immundefekte) der Grund, dass sie nicht vermittelt werden können.  Diese bedauernswerten Geschöpfe nehmen wir dann dauerhaft in unserem Haus auf, wo sie sich nach entsprechender Gewöhnung frei bewegen dürfen. Diese „Schützlinge auf Dauer“ (Patenkinder) beweisen uns täglich, dass sie mit ihren körperlichen Beeinträchtigungen sehr gut zurechtkommen und mit etwas Rücksicht ein fast normales Katzenleben führen können.

Lernen Sie doch einfach unsere "Schützlinge auf Dauer" (Patenkinder) kennen...

Weiterlesen ...

Pflegestelle werden

Regelmäßig erreichen uns Hilferufe!

  • ausgesetzte Katzen oder Katzenkinder, die auf der Straße leben, keinen warmen Unterschlupf haben und kein regelmäßiges Futter bekommen...
  • Katzenkinder von wild lebenden Katzen geboren, bisher noch nicht an den Menschen gewöhnt, denen ohne eine geduldige Pflegestelle auch ein Leben als Straßenkatze bevorsteht...
  • Katzen, die aus persönlichen oder gesundheitlichen Gründen dringend abgegeben werden müssen...
  • Katzen und Katzenkinder, die aus schlechten Verhältnissen stammen und in ihrem Leben bisher kaum Schönes erlebt haben...

Sie wohnten im Umkreis von 74921 Helmstadt-Bargen (Flinsbach) und können sich vorstellen, als Pflegestelle eine oder mehrere Katzen bis zur Vermittlung bei sich aufzunehmen und somit Miezen in Not zu einem besseren Leben zu verhelfen?

Die Tierarzt- und Futterkosten trägt die Katzenzuflucht Flinsbach. Wir freuen uns zwar immer, wenn eine Pflegestelle das Futter selbst zahlt, es ist aber kein Muss!

Bei Interesse rufen Sie uns doch einfach an oder kommen nach Terminvereinbarung gerne persönlich vorbei!

Wir freuen uns auf Sie!