Vermittlungshilfe

Leider ergeben sich immer wieder Situationen, die dazu führen, dass treue Samtpfoten abgegeben werden müssen. Wenn nahe Verwandte verstorben sind und ein geliebtes Tier hinterlassen, dass schnellstmöglich ein neues Zuhause braucht oder die Streunerin von nebenan mit ihren Kindern vor der Tür steht, wird oftmals schnelle Hilfe benötigt.

Besonders wenn kleine Kätzchen betroffen sind, versuchen wir umgehend zu helfen. Ein Anruf genügt, um abzuklären, ob wir die Kleinen vor Ort aufnehmen können. Sollte dies nicht möglich sein, weil wir bereits voll ausgelastet sind, können wir versuchen über unsere Pflegestellen eine Ausweichmöglichkeit zu finden. Für den Fall, dass das Tier, welches Sie abgeben müssen, bereits ausgewachsen oder ein Senior ist, können Sie sich natürlich ebenfalls bei uns melden.

Da sich unsere Einrichtung allerdings ausschließlich aus Spenden finanziert, können wir nur eine begrenzte Anzahl an Tieren aufnehmen. Besonders im Frühjahr und Herbst, wenn die Katzen ihre Würfe zur Welt bringen, ist diese Grenze leider sehr schnell erreicht.

Bitte haben Sie Verständnis, wenn uns bei Ihrem Anruf vielleicht die Hände gebunden sind und wir Sie ggf. an das regionale Tierheim verweisen müssen.

Sollten Sie allerdings die Möglichkeit haben, das Tier noch eine Weile bei sich aufzunehmen, können wir im regelmäßigen Kontakt bleiben und Ihnen Bescheid geben, sobald wieder ein Platz frei wird. Bitte berücksichtigen Sie, dass dies jedoch unter Umständen mehrere Wochen dauern kann.